Sie sind hier:

Premiere für neue SPD-Spitze - Koalitionsausschuss tagt in Berlin

Datum:

Zum ersten Mal nehmen die neuen SPD-Chefs Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans am Koalitionsausschuss teil. Zuvor äußern sie sich zurückhaltend - aber nicht nur.

Walter-Borjans und Esken im Willy-Brandt-Haus in Berlin.
Walter-Borjans und Esken im Willy-Brandt-Haus in Berlin.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Union und SPD wollen heute über die weitere Arbeit der Koalition nach dem Wechsel an der SPD-Spitze beraten. Dazu nehmen die neuen SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zum erstem Mal am Koalitionsausschuss bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) teil.

Esken kündigte einen konstruktiven Kurs an. "Wir bringen die Große Koalition nicht in eine Schief- oder Hängelage", sagte sie. Ihr Co-Chef Walter-Borjans ergänzte allerdings: "Das innerhalb einer Koalition Machbare darf nicht das Ziel sein."

Die SPD müsse in Sachen Klimaschutz und besonders in Sachen sozialer Abfederung weitergehende Ziele haben. Esken betonte: "Ich glaube, dass wir klug gehandelt haben, mit unserem Antrag beim Parteitag keine Showdown-Situation für die Koalition herbeizureden."

Investitionsprogramm und mehr Klimaschutz

Auf ihrem Konvent Anfang Dezember hatten die Sozialdemokraten weitgehende Forderungen aufgestellt. So will die SPD ein milliardenschweres Investitionsprogramm, mehr Klimaschutz mit sozialem Ausgleich und einen höheren Mindestlohn. Esken und Walter-Borjans wollen mit Vizekanzler Olaf Scholz und SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich darüber mit der Union verhandeln. Weiter hatten die Delegierten beschlossen: "Der Parteivorstand wird auf Grundlage der Gespräche bewerten, ob die drängenden Aufgaben in dieser Koalition zu bewältigen sind."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.