Sie sind hier:

Welt-Konferenz in Amsterdam - Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein

Datum:

Der Kampf gegen Aids und HIV ist noch lange nicht vorbei. Man müsse mehr über die Krankheit reden, findet Prinz Harry.

Prinz Harry auf der Welt-AIDS-Konferenz.
Prinz Harry auf der Welt-AIDS-Konferenz. Quelle: Gareth Fuller/PA Wire/dpa

Der britische Prinz Harry macht sich dafür stark, dass Gespräche über Aids "normal" werden. "Das ist ein Virus, mit dem man heute leben kann", sagte der Prinz bei der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam. Er wünsche eine stärkere Beteiligung junger Leuten am Kampf gegen Aids und HIV. Junge Leute könnten Politikern helfen und so eine Ausbreitung bremsen.

Harry (33) ist Mitbegründer der Organisation Sentebale, die HIV-infizierte Kinder und Jugendliche in Lesotho und Botswana unterstützt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.