Sie sind hier:

Prinzip der Einstimmigkeit - Maas will Reform der EU-Politik

Datum:

Bei Entscheidungen der EU zur Außenpolitik gilt bislang das Prinzip der Einstimmigkeit. Das möchte Außenminister Maas nun ändern.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD).
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD).
Quelle: Vadim Ghirda/AP/dpa

Außenminister Heiko Maas (SPD) will in Europa durchsetzen, dass die 28 EU-Staaten in der Außenpolitik nicht mehr länger einstimmig abstimmen müssen. "Mehrheitsentscheidungen schützen uns davor, dass andere Mächte nur ein Mitgliedsland rauskaufen müssten, damit alles blockiert ist", sagte Maas der "Bild am Sonntag".

Er sei dafür, diese Reform nach den Europawahlen in die Wege zu leiten. Maas lehnt es aber ab, dass Staaten per Mehrheitsentscheid zur Aufnahme von Flüchtlingen gezwungen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.