Sie sind hier:

Privater Raumfrachter - "Cygnus" von ISS abgedockt

Datum:

Ein wichtiger Raumtransporter wurde heute von der ISS abgekoppelt. Er hatte Tonnen von Material an die Raumstation gebracht. Noch ist seine Mission aber nicht zu Ende.

Der Cygnus-Raumfrachter. Archivbild
Der Cygnus-Raumfrachter. Archivbild
Quelle: NASA TV

Nach mehr als drei Monaten an der Internationalen Raumstation ISS hat der private Raumfrachter "Cygnus" abgedockt. Rund 420 Kilometer über dem Pazifik habe die Besatzung der ISS den Frachter erfolgreich abgekoppelt, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa per Twitter mit. Nun soll der "Cygnus" noch einige Wochen lang mehrere Satelliten absetzen.

Der unbemannte Frachter war im April mit rund 3.500 Kilogramm Nachschub und Material für wissenschaftliche Experimente an Bord zur ISS gestartet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.