Scholz nimmt kleinere Maschine

Sie sind hier:

Probleme bei Regierungsfliegern - Scholz nimmt kleinere Maschine

Datum:

Die schlechten Nachrichten über Regierungsflieger reißen nicht ab. Nach einer erneuten Panne muss Finanzminister Scholz eine deutlich längere Reise in Kauf nehmen.

Ein Regierungsflieger hatte erneut Reifenprobleme. Archivbild
Ein Regierungsflieger hatte erneut Reifenprobleme. Archivbild
Quelle: Ralf Hirschberger/dpa

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) muss wegen der Probleme bei Regierungsfliegern mit einer kleineren Maschine vorlieb nehmen. Scholz wollte eigentlich mit der großen A340-Maschine "Konrad Adenauer" zur Tagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) nach Washington fliegen.

Diese wurde aber nach einem erneuten Reifenproblem bei einer Landung vorerst aus dem Verkehr gezogen, sagte ein Sprecher der Luftwaffe. Nun muss Scholz eine kleinere A321 nehmen - mit einem Tankstopp in Island.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.