Sie sind hier:

Produktionsverlagerung droht - BDI für Realismus in Energiewende

Datum:

Der BDI sieht nationale Schritte in der Energie- und Klimapolitik kritisch. BDI-Chef Kempf warnt davor, Produktion ins Ausland zu verlegen.

BDI-Chef Dieter Kempf warnt vor Produktionsverlagerung.
BDI-Chef Dieter Kempf warnt vor Produktionsverlagerung. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), warnt vor Alleingängen Deutschlands in der Energie- und Klimapolitik. Solche nationalen Schritte seien kontraproduktiv, denn dadurch würden Produktionen ins Ausland verlagert und der Strompreis steige, sagte er.

"Zu den Leitlinien der Energie- und Klimapolitik sollte keine Schwächung, sondern die Stärkung der industriellen Wettbewerbsfähigkeit gehören." Er fordert mehr Realismus in der Debatte um die Energiewende.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.