Sie sind hier:

Protest gegen Gesetzentwurf - Grabeskirche in Israel geschlossen

Datum:

Die christliche Gemeinde in Israel sieht sich durch einen Gesetzentwurf diskriminiert. Sie reagiert mit einem ungewöhnlichen Protest.

Die Grabkapelle in der Grabeskirche in Jerusalem. Archivbild
Die Grabkapelle in der Grabeskirche in Jerusalem. Archivbild Quelle: Sebastian Scheiner/AP/dpa

In einem ungewöhnlichen Protestschritt haben Kirchenoberhäupter die unbefristete Schließung der Grabeskirche in Jerusalem angekündigt. Das Gotteshaus in der Altstadt gilt als heiligste Stätte des Christentums und ist ein Touristenmagnet.

In einem scharf formulierten Schreiben der griechisch-orthodoxen und der armenischen Kirche sowie der Kustodie des Heiligen Landes hieß es, der Protest wende sich gegen einen Gesetzesentwurf, der die Enteignung von Grundstücken der Kirche ermögliche.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.