Sie sind hier:

Protest in Algerien - Polizei löst Demonstration auf

Datum:

In Algerien trotzen Tausende dem Demonstrationsverbot. Sie protestieren gegen die erneute Kandidatur von Präsident Bouteflika bei den anstehenden Wahlen.

Protest in Algier.
Protest in Algier.
Quelle: Anis Belghoul/AP/dpa

In Algerien sind in mehreren Städten im Land Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen Präsident Abdelaziz Bouteflika zu protestieren. Die Demonstrationen richteten sich gegen eine fünfte Amtszeit des gesundheitlich angeschlagenen Präsidenten.

Die Polizei löste eine Demonstration in Algier mit Wasserwerfern und Tränengas auf. Offiziell sind Demonstrationen verboten. Bouteflika (81) hatte erst kürzlich angekündigt, bei der Präsidentschaftswahl Mitte April erneut anzutreten.

Proteste im Zentrum der algerischen Hauptstadt sind seit 2001 verboten. Als die Demonstranten versuchten, zum Präsidentenpalast vorzudringen, wurden sie von einem Polizeikordon und mit Tränengas zurückgedrängt. Die Demonstranten schleuderten Steine und andere Wurfgeschosse auf die Sicherheitskräfte, es gab mehrere Festnahmen. Am Abend beruhigte sich die Lage. "Kein 5. Mandat" oder "Weder Bouteflika noch Said" skandierten Hunderte Menschen im Zentrum der Hauptstadt.

Said ist der Bruder des gebrechlichen 81-jährigen Bouteflika und gilt als De-facto-Staatschef und möglicher Nachfolger des langjährigen Präsidenten, der sich seit einem Schlaganfall 2013 weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. Die überwiegend jungen Demonstranten rissen ein Porträt Bouteflikas von einer Häuserfassade und forderten auch den Rücktritt von Ministerpräsident Ahmed Ouyahia.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.