Sie sind hier:

Proteste der Opposition - Kenias Staatschef gewinnt Wahl

Datum:

Die umstrittene Wahlwiederholung in Kenia war von Demonstrationen der Opposition geprägt. In einigen Landesteilen konnte gar nicht gewählt werden.

Umstrittene Wahlwiederholung in Kenia
Umstrittene Wahlwiederholung in Kenia Quelle: Darko Bandic/AP/dpa

Kenias Staatschef Uhuru Kenyatta hat die von der Opposition boykottierte neue Präsidentenwahl wie erwartet klar gewonnen. Kenyatta habe bei der Wahl 98,26 Prozent der Stimmen erhalten, teilte die Wahlkommission mit.

Bei der Neuwahl kam es zu gewalttätigen Protesten. Beobachter befürchten, dass mit Kenyattas Sieg die Demonstrationen eskalieren könnten. Wahlen in Kenia waren in der Vergangenheit oft mit ethnischer Gewalt verbunden. 2007 wurden mehr als 1.000 Menschen getötet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.