Sie sind hier:

Proteste gegen die Regierung - Militär in Nicaragua will Dialog

Datum:

In Nicaragua setzt sich das Militär nach blutigen Zusammenstößen für Gespräche ein. Der Dialog sei der einzige Weg, hieß es.

Ausschreitungen zwischen Regierungsanhängern und der Polizei.
Ausschreitungen zwischen Regierungsanhängern und der Polizei.
Quelle: Alfredo Zuniga/AP/dpa

Nach den blutigen Protesten in Nicaragua haben die Streitkräfte für einen Dialog zwischen der Regierung und der Opposition geworben. "Der Dialog ist der einzige Weg, um nicht wieder gutzumachende Auswirkungen auf unser Volk, unsere Wirtschaft und unsere Sicherheit zu verhindern", hieß es vom Militär.

Die Proteste gegen den autoritären Regierungschef Daniel Ortega hatten sich an der geplanten Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge entzündet. 60 Menschen wurden bei Zusammenstößen getötet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.