Sie sind hier:

Proteste in Brasilien - Indigene gegen Umweltpolitik

Datum:

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro will im Amazonasgebiet Rodungen zulassen. Indigene fürchten daher den Verlust ihrer Ländereien - und sprechen von einer Kriegserklärung.

Indigene Frauen nehmen an einer Parlamentssitzung teil.
Indigene Frauen nehmen an einer Parlamentssitzung teil.
Quelle: Tuane Fernandes/dpa

Zahlreiche indigene Frauen haben in der brasilianischen Hauptstadt gegen die Umweltpolitik des rechten Präsidenten Jair Bolsonaro und den Verlust ihrer traditionellen Siedlungsgebiete protestiert. "Bolsonaro hat angekündigt, keinen Zentimeter mehr an Schutzgebieten auszuweisen. Damit hat er den indigenen Völkern den Krieg erklärt", sagte Sonia Guajajara vom indigenen Dachverband APIB.

Bolsonaro will vor allem das Amazonasgebiet stärker wirtschaftlich nutzen und weitere Rodungen zulassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.