ZDFheute

Staatsbahn beklagt hohe Einbußen

Sie sind hier:

Proteste in Frankreich - Staatsbahn beklagt hohe Einbußen

Datum:

Wieder zieht ein Demonstrationszug durch Paris. Doch nach sechs Wochen gibt es auch Ermüdungserscheinungen - die Auswirkungen der Streiks sind weniger spürbar.

Streiks in Frankreich
Streiks in Frankreich
Quelle: Laurent Cipriani/AP/dpa

In Frankreich sind wieder Tausende gegen die Rentenpläne der Regierung auf die Straße gegangen. Landesweit legten 30 Prozent der Lokführer die Arbeit nieder, wie die Staatsbahn SNCF mitteilte. Damit stieg die Zahl der Streikenden wieder etwas an. Man nähere sich bei den Einbußen einer Milliarde Euro.

Die Proteste gegen die Rentenreform hatten im Dezember begonnen. Nachdem die Regierung beim Renteneintrittsalter nachgegeben hat, bröckelt die Einheitsfront der Gewerkschaften allerdings.

In Frankreich gehen wieder Zehntausende Menschen gegen die Rentenreform auf die Straße. In Marseille und andren Küstenstädten dauern die Hafenblockaden an.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.