Sie sind hier:

Proteste in Hamburg - Wer zahlt für die Schäden nach G20-Krawallen?

Datum:

Viele zerstörte Autos, beschmierte Häuser und verletzte Demonstranten: Die Proteste zum G20-Gipfel haben zu zahlreichen Schäden geführt. Einige dieser Folgen lassen sich nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft durch Versicherungen abfedern. Ein Überblick.

Trotz oder gerade wegen der politischen „haute volée“, die sich ab heute offiziell trifft, kam es bereits gestern Abend zu massiven Ausschreitungen. Und die Demonstrationen gehen weiter. Die Polizei hat weitere Unterstützung angefordert.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.