Sie sind hier:

Proteste in Nicaragua - Opposition fordert Neuwahlen

Datum:

Die blutigen Auseinandersetzungen in Nicaragua hören nicht auf. Selbst die Rücknahme der geplanten Rentenreform hilft nicht. Die Opposition will Neuwahlen.

Die Proteste richten sich gegen die Regierung Nicaraguas.
Die Proteste richten sich gegen die Regierung Nicaraguas.
Quelle: Alfredo Zuniga/AP/dpa

Nach tagelangen blutigen Protesten gegen die Regierung in Nicaragua fordert die Opposition nun Neuwahlen. Die Krise sei nur durch freie und demokratische Wahlen zu lösen, sagte Victor Hugo Tinoco von der Oppositionspartei MRS. "Die Proteste spiegeln den tiefen Konflikt zwischen dem Volk und der Diktatur wider."

Die jüngsten Proteste hatten sich an der geplanten Rentenreform entzündet. "Die Leute werden die Rücknahme der Reform nicht als eine Lösung der Krise akzeptieren", sagte Tinoco.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.