ZDFheute

Geldstrafe für Weihnachtsschmuck

Sie sind hier:

Prozess um Hakenkreuz - Geldstrafe für Weihnachtsschmuck

Datum:

Eine Weihnachtsbeleuchtung kommt einen Mann aus Chemnitz teuer zu stehen. Der Weihnachtsschmuck mit Hakenkreuz war so platziert, dass er von draußen gesehen werden konnte.

Justizzentrum in Chemnitz. Archivbild
Justizzentrum in Chemnitz. Archivbild
Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Ein Mann aus Chemnitz hat einen Schwibbogen mit Hakenkreuz ins Fenster gestellt und muss deswegen 2.500 Euro Strafe zahlen. In einem beschleunigten Verfahren wurde der 36-Jährige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vom Amtsgericht Chemnitz zu der Geldstrafe verurteilt. Das Urteil sei rechtskräftig, so die Staatsanwaltschaft.

Der Lichtbogen mit einem fünf mal fünf Zentimeter großen Hakenkreuz war so aufgestellt, das er von der Straße aus gesehen werden konnte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.