Sie sind hier:
Eilmeldung

Prozess um Kölner Stadtarchiv - Drei Angeklagte freigesprochen

Datum:

Das Landgericht hat im Prozess um den Einsturz des Stadtarchivs in Köln drei Angeklagte freigesprochen. Ein weiterer erhielt eine Bewährungsstrafe.

Bei dem Unglück 2009 waren zwei Menschen ums Leben gekommen.
Bei dem Unglück 2009 waren zwei Menschen ums Leben gekommen.
Quelle: Oliver Berg/dpa

Eine Bewährungsstrafe und drei Freisprüche im Prozess um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Das Landgericht hat einen Bauüberwacher der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Die drei anderen Angeklagten - zwei Bauleiter und eine KVB-Mitarbeiterin - wurden freigesprochen.

Bei dem Einsturz 2009 waren zwei Anwohner ums Leben gekommen. Der Schaden liegt nach Schätzung der Stadt Köln bei 1,2 Milliarden Euro.

Ein Mammutprozess mit 40 Verhandlungstagen - einen Überblick über den Prozess finden Sie hier.

Im Strafprozess um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs im März 2009 bei U-Bahnbauarbeiten sind drei von vier Angeklagten freigesprochen worden. Ein Bauüberwacher der Kölner Verkehrsbetriebe wurde jedoch zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.