Sie sind hier:

Prozess wird fortgesetzt - NSU-Nebenkläger greifen Zschäpe an

Datum:

Lange ist nichts passiert. Nun geht der NSU-Prozess gegen die Hauptangeklagte Beate Zschäpe weiter. Die Plädoyers der Nebenkläger haben es in sich.

Der NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe wird fortgesetzt.
Der NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe wird fortgesetzt. Quelle: Tobias Hase/dpa Pool/dpa

Mit Frontalangriffen auf die Hauptangeklagte Beate Zschäpe, aber auch auf die Bundesanwaltschaft, haben nach zwei Monaten Stillstand im Münchner NSU-Prozess die Plädoyers der Nebenkläger begonnen.

Rechtsanwältin Edith Lunnebach griff Zschäpe frontal an, die sich als Mittäterin an allen NSU-Morden und -Anschlägen verantworten muss. Sie warf ihr Menschenverachtung und dreiste Lügen vor. Die Ankläger kritisierte sie etwa für unzureichenden Ermittlungseifer und Diskreditierung von NSU-Opfern.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.