Sie sind hier:

Putin gewinnt Präsidentenwahl - Kommunist Grudinin auf Platz zwei

Datum:

Bereits im Vorfeld galt die Wiederwahl des Amtsinhabers Wladimir Putin als sicher. Niemand rechnete den Herausforderern realistische Chancen aus.

Pawel Grudinin bei der Stimmabgabe.
Pawel Grudinin bei der Stimmabgabe. Quelle: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Amtsinhaber Wladimir Putin hat die Präsidentenwahl in Russland mit über 70 Prozent gewonnen. Der kommunistische Kandidat Pawel Grudinin kommt nach ersten Auszählungen auf Platz zwei mit knapp 16 Prozent. Das teilte die Wahlleitung in Moskau mit. Dahinter liegt der nationalistische Politiker Wladimir Schirinowski mit knapp sieben Prozent.

Die liberale TV-Journalistin Xenia Sobtschak erreichte 1,4 Prozent. Die restlichen vier Kandidaten bekamen jeweils weniger als ein Prozent der Stimmen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.