Sie sind hier:

Quadrantiden Sternschnuppen - Wolken stören Beobachtung

Datum:

Wer in den nächsten Tagen Sternschnuppen beobachten will, der braucht dazu Glück. Denn das Wetter wird nicht mitspielen.

Wolken stören die Beobachtung von Sternschnuppen.
Wolken stören die Beobachtung von Sternschnuppen. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa

Die Quadrantiden bilden wieder den Auftakt der Sternschnuppen im Jahresverlauf. Ihr Maximum von etwa 100 Meteoren pro Stunde wird in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag erwartet.

Allerdings sagt der Deutsche Wetterdienst schlechtes Beobachtungswetter voraus: Wolken und Regen. Nach Auskunft von Sirko Molau von der Vereinigung der Sternfreunde stört auch noch der Mond mit seiner Helligkeit. Die beste Zeit zur Beobachtung dürfte demnach am Donnerstagmorgen sein.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.