Sie sind hier:

Radikale in der Bundeswehr - AKK kündigt hartes Vorgehen an

Datum:

Das Kommando Spezialkräfte ist eine Eliteeinheit der Bundeswehr. Nun wird dort ein neuer Rechtsextremismus-Fall bekannt. Die Verteidigungsministerin kündigt Konsequenzen an.

Die Verteidigungsministerin weilt zurzeit im Kosovo.
Die Verteidigungsministerin weilt zurzeit im Kosovo.
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat nach den Ermittlungen wegen Verdachts auf einen neuen Fall von Rechtsextremismus im Kommando Spezialkräfte (KSK) ein hartes Vorgehen angekündigt.

Jeder, der in irgendeiner Art und Weise radikal bei der Bundeswehr auffalle, habe in dieser Bundeswehr keinen Platz, sagte die CDU-Vorsitzende bei einem Besuch im Kosovo. Das gelte insbesondere für das KSK. Wegen des Verdachts auf rechtsextremistische Umtriebe wird gegen einen KSK-Unteroffizier ermittelt.

Auch gefährdete Rekruten im Blick

Der Militärische Abschirmdienst (MAD) verdächtige den Unteroffizier in der Feldwebellaufbahn dringend, ein Rechtsextremist zu sein, schrieb die "Bild am Sonntag". Seit Monaten laufe eine nachrichtendienstliche Ermittlung gegen ihn. Aus dem Verteidigungsministerium wurde der Vorgang bestätigt.

Wir werden jedem Fall mit der gleichen Härte und mit der gleichen Konsequenz weiter nachgehen.
Annegret Kramp-Karrenbauer

Rechtsextremismus-Vorwürfe gegen Soldaten der Bundeswehr hat es schon mehrfach gegeben. Der MAD hatte jüngst erklärt, man wolle künftig auch solche Soldaten stärker in den Blick nehmen, bei denen die Schwelle zum Rechtsextremismus noch nicht überschritten sei.

Jeder Fall werde "sehr, sehr ernst" genommen, sagte Ministerin Kramp-Karrenbauer. Insbesondere werde untersucht, ob dahinter Netzwerke und Verbindungen lägen. Das sei auch der Grund, weshalb der MAD eine Arbeitsgruppe mit Blick auf das KSK eingerichtet habe. Nun seien erste Konsequenzen gezogen worden. "Und wir werden jedem Fall mit der gleichen Härte und mit der gleichen Konsequenz weiter nachgehen", sagte Kramp-Karrenbauer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.