Sie sind hier:

Militärs bleiben hart - Venezuela: Hilfsgüter blockiert

Datum:

Im Machtkampf in Venezuela stehen sich die Gegner unversöhnlich gegenüber. Die Armee steckt in einer Zwickmühle, die Hilfslieferungen werden weiter blockiert.

Soldaten bewachen die Tienditas-Brücke nahe Cúcuta.
Soldaten bewachen die Tienditas-Brücke nahe Cúcuta.
Quelle: Fernando Llano/AP/dpa

Das venezolanische Militär ignoriert weiter die Forderung des selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaido, Hilfslieferungen ins Land zu lassen. Soldaten blockieren seit Tagen eine Grenzbrücke zur kolumbianischen Stadt Cucuta. Dort warten immer noch Lastwagen mit etwa 100 Tonnen Hilfsgüter für die notleidende Bevölkerung auf die Fahrt über die Grenze.

Guaido verfügt über keine Regierungsgewalt. Die liegt bei Staatschef Nicolas Maduro, der die Hilfslieferungen als demütigende Almosen ablehnt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.