Sie sind hier:

Razzia bei der Deutschen Bank - Sewing steht hinter Mitarbeitern

Datum:

Zwei Mitarbeiter der Deutschen Bank sollen geholfen haben, Geld aus Straftaten zu waschen. Ihr Chef stellt sich trotzdem hinter sie - jedenfalls vorerst.

Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank.
Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank.
Quelle: Arne Dedert/dpa

Nach den Razzien in Büros der Deutschen Bank hält Vorstandschef Christian Sewing zu seinen beiden beschuldigten Mitarbeitern. "Wenn wir unsere eigenen Mitarbeiter vorverurteilen würden, liefe hier etwas ganz gewaltig schief", sagte Sewing der "Bild am Sonntag".

Die Beschuldigten sind laut Staatsanwaltschaft ein 50 Jahre und ein 46 Jahre alter Mitarbeiter. Der Verdacht: Sie sollen Bank-Kunden dabei geholfen haben, mit Briefkastenfirmen in Steuerparadiesen Geld aus Straftaten zu waschen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.