Sie sind hier:

Reaktion auf Kompromiss - Kommunen für Grundsteuer-Reform

Datum:

Im Streit um die künftige Berechnung der Grundsteuer zeichnet sich ein Kompromiss ab. Unterstützung kommt von den Kommunen.

Einfamilienhäuser in Sarstedt (Niedersachsen). Archivbild
Einfamilienhäuser in Sarstedt (Niedersachsen). Archivbild
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Der Deutsche Städtetag sieht in dem geplanten Modell zur Reform der Grundsteuer den richtigen Weg. "Nun kommt eine Korrektur in Sichtweite, damit eine der wichtigsten Steuern der Kommunen in Zukunft wieder verfassungsgemäß erhoben werden kann", sagte der Hauptgeschäftsführer des Städtetages, Helmut Dedy.

Künftig sollen bei der Ermittlung der Grundsteuer vor allem die Grundstückswerte, das Alter von Gebäuden und die durchschnittlichen Mietkosten herangezogen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.