Sie sind hier:

Reaktionen auf EuGH-Urteil - Verzicht auf Pkw-Maut gefordert

Datum:

Der EuGH hat die Pkw-Maut für rechtswidrig erklärt. Sie sei mit europäischem Recht nicht vereinbar. Im In- und Ausland gibt es durchweg positive Reaktionen.

Die Maut wurde als diskriminierend kritisiert. Archivbild
Die Maut wurde als diskriminierend kritisiert. Archivbild
Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Der ADAC fordert nach dem Scheitern der geplanten Pkw-Maut vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einen völligen Verzicht auf die Maut. Auch den Grünen zufolge solle man das Thema nicht weiter verfolgen. Die Maut "hätte Ausländer diskriminiert" und wäre "ein fettes Minusgeschäft", sagte Fraktionschef Anton Hofreiter.

FDP-Chef Christian Lindner nannte das Urteil über die "Rache-Maut" eine "Niederlage für die CSU". Auch die Nachbarstaaten Österreich und die Niederlande begrüßten das Urteil.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.