Sie sind hier:

Rechtsextreme Drohschreiben - Durchsuchungen in vier Ländern

Datum:

Mehrere Personen aus dem rechtsextremen Milieu sollen mit Anschlägen gegen Moscheen und andere Institutionen gedroht haben. Die Polizei schreitet zur Tat.

In Westen gekleidete Polizisten. Archivbild
In Westen gekleidete Polizisten. Archivbild
Quelle: Silas Stein/dpa

Nach islamfeindlichen Drohschreiben gegen Moscheen, Ankerzentren, Parteizentralen und Medien haben Ermittler bei einer Aktion in vier Bundesländern mehrere Gebäude durchsucht. Der Einsatz richtete sich gegen sieben Beschuldigte aus dem rechtsextremen Milieu in Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Sechs Personen seien vorläufig festgenommen worden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seien sie auf freien Fuß gesetzt worden. Der siebte Verdächtige sei nicht angetroffen worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.