Sie sind hier:

Rechtsextreme Namenslisten - Betroffene fordern Untersuchung

Datum:

In einem offenen Brief fordern Menschen, die auf der Namensliste der rechten Prepper-Gruppe "Nordkreuz" stehen, einen Untersuchungsausschuss.

Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt. Archivbild
Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt. Archivbild
Quelle: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa

Zahlreiche Menschen, die auf einer Namensliste der rechten Prepper-Gruppe "Nordkreuz" standen, haben sich auf der Suche nach Unterstützung an Bundes- und Landespolitiker gewandt.

In offenen Briefen fordern die 33 Einzelpersonen und zwölf Vereine unter anderem einen Untersuchungsausschuss zu rechten Netzwerken in Sicherheitsbehörden sowie Beschwerdestellen bei der Polizei, wie die Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt, Lobbi, mitteilte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.