Sie sind hier:

Rechtsruck in Slowenien - Jansa gewinnt Parlamentswahl

Datum:

In Slowenien liegt die rechtskonservative SDS vorn. Parteichef Jansa war schon zweimal Regierungschef. Wegen Korruption saß er kurzfristig im Gefängnis.

Jansa hatte mit einer Kampagne gegen Flüchtlinge Stimmung macht.
Jansa hatte mit einer Kampagne gegen Flüchtlinge Stimmung macht.
Quelle: Uncredited/STA/dpa

Bei der Parlamentswahl im EU-Land Slowenien ist die SDS-Partei des rechtskonservativen Oppositionsführers Janez Jansa stärkste politische Kraft geworden. Sie erreichte 25 Prozent der Stimmen und wird 25 der 90 Abgeordneten stellen, wie die staatliche Wahlkommission in Ljubljana berichtete.

Rein rechnerisch ist eine politisch rechte oder eine linke Regierung möglich. Staatspräsident Borut Pahor rechnet wegen der komplizierten Koalitionsverhandlungen erst im Herbst mit einer Regierung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.