Sie sind hier:

Rede auf Juso-Kongress - Schulz verteidigt Entscheidung

Datum:

SPD-Chef Schulz will sich mit den Unions-Chefs Merkel und Seehofer treffen. Beim Juso-Bundeskongress bekräftigte er das. Was danach kommt, ließ er offen.

SPD-Chef Martin Schulz sprach auf dem Bundeskongress der Jusos.
SPD-Chef Martin Schulz sprach auf dem Bundeskongress der Jusos. Quelle: Oliver Dietze/dpa

Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz hat beim Bundeskongress der Jungsozialisten in Saarbrücken seinen Entschluss verteidigt, auf Einladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit CDU-Chefin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer zu sprechen.

Zugleich betont er aber auch: "Ich strebe keine Große Koalition an, ich strebe auch keine Minderheitsregierung an. Ich strebe auch keine Neuwahlen an." Er wolle Wege diskutieren, "um das Leben der Menschen jeden Tag ein Stück besser zu machen."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.