Sie sind hier:

Referendum über Staatsnamen - Interesse in Mazedonien gering

Datum:

Führende westliche Spitzenpolitiker hatten in Mazedonien für ein Ja beim Referendum über einen neuen Staatsnamen geworben. Doch das Interesse ist bisher gering.

Eine Frau mit gibt in Skopje ihre Stimme ab.
Eine Frau mit gibt in Skopje ihre Stimme ab.
Quelle: Thanassis Stavrakis/AP/dpa

Trotz massiver Werbung durch zahlreiche westliche Politiker haben die Bürger Mazedoniens sich bei dem Referendum zurückgehalten, das die Weichen für die Zukunft des Balkanlandes stellen soll. Bis zum Nachmittag hätten nur 22,5 Prozent der 1,8 Millionen Wahlberechtigten abgestimmt, berichtete die Wahlkommission in Skopje.

Damit die Volksabstimmung überhaupt gültig ist, müssten aber mehr als die Hälfte der Wähler teilnehmen. Im Zentrum steht die Umbenennung Mazedoniens in Nord-Mazedonien.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.