Sie sind hier:

Regelmäßige Wohngeld-Erhöhungen - Regierung plant Anpassungen

Datum:

Während Tausende Menschen gegen steigende Mieten auf die Straßen gehen, teilt das Innenministerium mit, dass das Wohngeld erhöht werden soll.

Ein Plattenbau-Wohnblock in Schwerin. Symbolbild
Ein Plattenbau-Wohnblock in Schwerin. Symbolbild
Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Die Bundesregierung will das Wohngeld 2020 erhöhen und danach alle zwei Jahre eine Anpassung prüfen. Der durchschnittliche staatliche Mietzuschuss für einen Zwei-Personen-Haushalt solle zum 1. Januar 2020 voraussichtlich von 145 Euro auf 190 Euro im Monat steigen. Das teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit.

Danach solle der Mietzuschuss für Geringverdiener alle zwei Jahre überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Der entsprechende Entwurf ist derzeit in der Ressortabstimmung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.