Sie sind hier:

Regierung gibt Druck nach - Proteste in Pakistan beendet

Datum:

Sechs Tote, 200 Verletzte und alle Forderungen der islamistischen Demonstranten erfüllt: So endet eine drei Wochen lange Blockade der pakistanischen Hauptstadt.

Auch in Lahore (Pakistan) hatte es heftige Proteste gegeben.
Auch in Lahore (Pakistan) hatte es heftige Proteste gegeben. Quelle: Rana Sajid Hussain/Pacific Press via ZUMA Wire/dpa

Eine wochenlange Blockade der pakistanischen Hauptstadt Islamabad durch Tausende islamistische Demonstranten ist mit dem Rücktritt von Justizminister Zahid Hamid beendet worden. Den hatten die Protestierer verlangt.

Sie warfen Hamid Gotteslästerung vor: Er hatte den Text des Eides, den Parlamentarier ablegen müssen, ihrer Meinung nach abgeändert. Am Samstag hatten rund 8.000 Polizisten und Paramilitärs versucht, den Protest aufzulösen. Sechs Menschen starben, rund 200 wurden verletzt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.