ZDFheute

Passentzug bei IS-Kämpfern geplant

Sie sind hier:

Regierung wohl einig - Passentzug bei IS-Kämpfern geplant

Datum:

Anscheinend gibt es in der Regierung nun Einigkeit darüber, wie mit deutschen IS-Kämpfern verfahren werden soll.

Innenminister Seehofer und Justizministerin Barley. Archivbild
Innenminister Seehofer (CSU) und Justizministerin Barley (SPD). Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Die Bundesregierung will laut einem Bericht angeblich deutschen IS-Kämpfern unter bestimmten Bedingungen die Staatsangehörigkeit entziehen.

Der Plan, auf den sich Innenminister Horst Seehofer (CSU) und Justizministerin Katarina Barley (SPD) geeinigt hätten, sehe eine Ausbürgerung vor, wenn die IS-Kämpfer eine zweite Nationalität hätten, volljährig seien und sich künftig an Gefechten beteiligten, berichteten die "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR. Die Regel solle nicht für die Kämpfer gelten, die in Haft seien.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.