Sie sind hier:

Proteste in Katalonien - Madrid verurteilt heftige Gewalt

Datum:

Neun Separatistenführer sind am Montag zu teils langen Haftstrafen verurteilt worden. Seitdem brennen in Katalonien die Straßen. Madrid kritisiert nun die "Akte des Vandalismus".

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez verurteilt Gewalt.Archiv
Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez verurteilt Gewalt.Archiv
Quelle: Ricardo Rubio/Europa Press/dpa

Spaniens Regierung unter Ministerpräsident Pedro Sanchez hat die gewalttätigen Proteste von Unabhängigkeitsbefürwortern in Katalonien verurteilt.

"Es ist offensichtlich, dass wir es nicht mit einer friedlichen Bürgerbewegung zu tun haben, sondern mit einer Bewegung, die von Gruppen koordiniert wird, die Gewalt auf der Straße einsetzen, um das Zusammenleben in Katalonien zu stören", hieß es in einer Mitteilung, in der Madrid die "Akte des Vandalismus" in Teilen der Krisenregion beklagt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.