ZDFheute

Johnson hofft auf Misstrauensvotum

Sie sind hier:

Regierungschef im Unterhaus - Johnson hofft auf Misstrauensvotum

Datum:

Nach dem historischen Urteil des Supreme Courts gegen die Parlamentspause steckt der britische Premier in der Klemme. Im Unterhaus zeigt er sich aber gleich wieder kampfeslustig.

Johnson im britischen Parlament. Archivbild
Johnson im britischen Parlament. Archivbild
Quelle: Jessica Taylor/House of Commons/AP/dpa

Beim ersten Sitzungstag nach Aufhebung der parlamentarischen Zwangspause hat der britische Premierminister Boris Johnson die Opposition zu einem Misstrauensvotum aufgerufen. "Wir können morgen eine Abstimmung haben", so der Regierungschef im Unterhaus.

Johnson hat keine Mehrheit mehr im Parlament. Bereits zwei Mal hatte er versucht, selbst eine Neuwahl auszulösen. Doch beide Male verfehlte er die nötige Zweidrittelmehrheit. Für ein Misstrauensvotum würde bereits eine einfache Mehrheit ausreichen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.