Sie sind hier:

Regierungsflieger in Berlin - Bruchlandung durch Reparaturfehler

Datum:

Der fehlerhafte Wechsel eines Bauteils hat im April zur Bruchlandung eines Regierungsfliegers auf dem Berliner Flughafen Schönefeld geführt.

Bombardier Global 5000 (Archiv).
Bombardier Global 5000 (Archiv).
Quelle: Marcel Russ/dpa

Die Ursache für die Bruchlandung einer Regierungsmaschine auf dem Berliner Flughafen Schönefeld war der fehlerhafte Wechsel eines Bauteils. Zu diesem Ergebnis kommt die Bundeswehr-Flugsicherheit. Die Maschine war zuvor von Lufthansa Bombardier Aviation Services (LBAS) instandgesetzt worden.

Die Panne an der Bombardier Global 5000 war am 16. April aufgetreten. Die Steuerung versagte teilweise. Es gab eine Notlandung. An Bord waren die beiden Piloten und eine Flugbegleiterin.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.