Sie sind hier:

Regierungsgespräche in Berlin - Söder widerspricht SPD-Forderungen

Datum:

Die SPD will bei einer neuen Regierungsbeteiligung die Bürgerrente durchsetzen. Für die CSU ist das ein falscher Schwerpunkt.

Söder will die Unionslinie in der Flüchtlingspolitik durchsetzen.
Söder will die Unionslinie in der Flüchtlingspolitik durchsetzen.
Quelle: Sven Hoppe/dpa

Vor dem neuen Anlauf zu einer Regierungsbildung pocht der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder auf den Unionskurs in der Flüchtlingspolitik. "Bürgerversicherung und Steuererhöhungen sind doch nicht die Antworten auf die drängenden Fragen", sagte der CSU-Politiker der "Welt am Sonntag" mit Blick auf SPD-Kernpunkte.

"Stattdessen geht es um Zuwanderung und Familiennachzug", sagte Söder. Hier sei etwa der gemeinsame Kurs mit der CDU eine gute Basis für die Verhandlungen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.