Sie sind hier:

Regierungsparteien unter Druck - SPD und CDU verlieren Mitglieder

Datum:

SPD und CDU bleiben mit Abstand die größten Parteien in Deutschland. Doch sie verlieren an Attraktivität. Die Grünen schreiben dagegen ihre aktuelle Erfolgsgeschichte fort.

Ein Parteibuch der SPD. Archivbild
Auch bei der SPD sinken die Mitgliederzahlen.
Quelle: Carsten Rehder/dpa/Archivbild vom 26.03.2017

Die Mitgliederzahlen von CDU und SPD sind im vergangenen Jahr zurückgegangen. Nach eigenen Angaben hatte die SPD Ende 2019 mit 419.340 etwa 18.500 Mitglieder weniger als Ende 2018. Bei der CDU sank die Mitgliederzahl zwischen Ende November 2018 und Ende November 2019 um rund 9.200 auf 407.347.

Zu den großen Gewinnern zählen die Grünen. Nach eigenen Angaben hat sie etwa 95.000 Mitglieder - rund 20.000 mehr als 2018. Ebenso wuchs die AfD um 1.600 auf etwas über 35.100 Mitglieder.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.