ZDFheute

Scholz-Plädoyer für Bürgerrechte

Sie sind hier:

Rennen um SPD-Vorsitz - Scholz-Plädoyer für Bürgerrechte

Datum:

Olaf Scholz möchte künftig die SPD führen, doch vor allem die Linken in der Partei sehen ihn kritisch. Mit sozialen Forderungen will er nun offenbar punkten.

Olaf Scholz kämpft um den Parteivorsitz.
Olaf Scholz kämpft um den Parteivorsitz.
Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat sich im Rennen um den SPD-Parteivorsitz für umfassende "Bürgerrechte des 21. Jahrhunderts" ausgesprochen. "Die Bürgerinnen und Bürger müssen der Zukunft mit Zuversicht begegnen", sagte Scholz der "Augsburger Allgemeinen".

Scholz forderte unter anderem: "Es muss für Kinder ein Recht auf Grundsicherung geben, das Recht auf bezahlbare Wohnungen, das Recht auf eine gute Gesundheitsversorgung und bezahlbare Pflege." Er betonte, dass "es mir wirklich um Rechte geht. Also um einen Anspruch".

Scholz: SPD bleibt Partei der Arbeitnehmer

Scholz erneuerte zudem seine Forderung nach einem Rechtsanspruch auf berufliche Umschulung bei Branchenkrisen für Ältere. "Ich halte es für wichtig, einen Anspruch zu schaffen, dass jemand mit 43 oder 52 Jahren noch einmal einen neuen Beruf erlernen kann, wenn sein alter Berufszweig wegfällt."

Mit Blick auf seine Kandidatur für den SPD-Vorsitzenden sagte Scholz: "Das Ziel von Klara Geywitz und mir ist es, die SPD so stark zu machen, dass man uns die Führung einer Regierung zutraut." Die SPD "ist und bleibt die Partei der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer".

Scholz sagte zudem: "Es gibt Begriffe, die sind so ausgelutscht, dass man keinen Erkenntnisgewinn damit erzielt - diese pauschale Nutzung des Mitte-Begriffs zählt für mich dazu."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.