Sie sind hier:

Rente ist nicht pfändbar - BGH-Urteil schützt Riester-Sparer

Datum:

Ein Sparer zahlt Geld in eine Riester-Rente ein und bekommt staatliche Zulagen. Dann gerät er in die Schuldenfalle. Laut BGH ist dieses Kapital nicht pfändbar.

Der BGH stärkt die Rechte von verschuldeten Riester-Sparern.
Der BGH stärkt die Rechte von verschuldeten Riester-Sparern. Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Wer wegen Überschuldung in einer Privatinsolvenz steckt, muss nicht um seinen Riester-Renten-Vertrag fürchten. Voraussetzung ist nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) allerdings, dass staatliche Zulagen gezahlt wurden. Außerdem dürfen die Altersvorsorgebeiträge den Höchstbetrag nicht übersteigen.

Ansprüche aus einem solchen Vertrag seien nicht übertragbar, begründete der für Insolvenzrecht zuständige IX. Senat in Karlsruhe die Entscheidung. Somit könnten sie nicht gepfändet werden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.