ZDFheute

Präsident lobt - CGT bleibt hart

Sie sind hier:

Rentenkompromiss in Frankreich - Präsident lobt - CGT bleibt hart

Datum:

Frankreichs Regierung gibt im Rentenstreit nach und streicht einen wichtigen Punkt aus ihrem Gesetzesvorhaben. Ist damit ein Ende der seit Wochen andauerenden Streiks in Sicht?

Renten-Demonstration in Lille.
Renten-Demonstration in Lille.
Quelle: Michel Spingler/AP/dpa

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat das Kompromissangebot der Regierung im Streit um die Rentenreform begrüßt. Der Präsident halte den Vorschlag für "konstruktiv und verantwortungsvoll", erklärte der Elysee-Palast.

Die Hardliner-Gewerkschaft CGT lehnt die Reform weiterhin ab. Sie kündigte in den kommenden Tagen weitere Demonstrationen an. Die Regierung hatte sich zuvor bereit erklärt, vorerst auf die Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 64 Jahre zu verzichten.

Demo gegen rentenreform in Frankreich

Rentenstreit in Frankreich -
Regierung macht Zugeständnisse
 

Wochenlang bewegte sich nichts im heftigen Streit um die Rentenreform. Nun gibt Frankreichs Regierung offenbar nach und streicht einen wichtigen Punkt aus ihrem Gesetzesvorhaben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.