Sie sind hier:

Report der Rechnungsprüfer - Weniger Schmu bei EU-Finanzen

Datum:

Bei der Verwendung von EU-Geldern in Europa kommt es immer wieder zu Ungereimtheiten. Einige Fehler wäre wohl leicht vermeidbar gewesen.

Die europäische Fahne in Straßburg. Symbolbild
Die europäische Fahne in Straßburg. Symbolbild
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bei der Verteilung von EU-Fördergeldern wird nach einem Bericht des Europäischen Rechnungshofs immer weniger geschlampt und geschummelt. Geschätzt 3,3 Milliarden Euro wurden im vergangenen Haushaltsjahr unrechtmäßig ausgegeben. Die Fehlerquote lag damit bei 2,4 Prozent - gegenüber 3,1 Prozent 2016.

Dem Bericht zufolge hätten noch mehr Fehler vermieden werden können, wenn die EU-Staaten besser mit den verfügbaren Informationen umgegangen wären. Absichtlicher Betrug wird selten vermutet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.