Sie sind hier:

Resolution zu US-Militärhilfe - Jemen-Krieg: Kritik an Trumps Veto

Datum:

Der US-Kongress wollte ein Ende der amerikanischen Unterstützung für den saudisch geführten Militäreinsatz im Jemen herbeiführen. Präsident Trump blockt mit einem Veto ab.

Nancy Pelosi, Sprecherin des US-Repräsentantenhauses. Archivbild
Nancy Pelosi, Sprecherin des US-Repräsentantenhauses. Archivbild
Quelle: J. Scott Applewhite/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump hat sein Veto gegen eine Kongress-Resolution eingelegt, mit der die US-Unterstützung für die von Saudi-Arabien geführte Militäroperation im Jemen beendet werden sollte. "Diese Resolution ist ein unnötiger, gefährlicher Versuch, meine verfassungsmäßigen Befugnisse zu schwächen", heißt es in Trumps Begründung.

Die Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, bezeichnete das Veto als "zynisch". Sie rief Trump dazu auf, Frieden über politische Eigeninteressen zu stellen.

Donald Trump in Tennessee

Kongress gegen US-Engagement -
Veto: Trump will im Jemen weitermachen
 

US-Präsident Trump hält per Veto die US-Militärhilfe für die saudisch geführte Militärkoalition im Jemen-Konflikt aufrecht. Die wollte der Kongress mit einer Resolution aushebeln.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.