ZDFheute

NGO lehnt Malta's Vorschlag ab

Sie sind hier:

Rettungsschiff "Open Arms" - NGO lehnt Malta's Vorschlag ab

Datum:

Das im Mittelmeer liegende Rettungsschiff "Open Arms" hat 39 weitere Migranten aufgenommen. Malta schlägt vor, diese zum maltesischen Festland zu bringen. "Open Arms" lehnt ab.

Archiv: Das Rettungsschiff "Open Arms"
Das Rettungsschiff "Open Arms"
Quelle: dpa

Malta will von 160 Menschen an Bord des Rettungsschiffes "Open Arms" nur 39 aufnehmen, die in der Nacht zum Samstag gerettet worden sind. Malta habe vorgeschlagen, die 39 Migranten von einem Schiff der Marine abholen und zum maltesischen Festland bringen zu lassen, erklärte die Regierung. Diese Gruppe sei im Zuständigkeitsbereich Maltas gerettet worden.

"Open Arms" habe diese Lösung jedoch abgelehnt und bestehe darauf, dass Malta alle 160 Geretteten aufnehmen solle, hieß es.

"Ernsthafte Sicherheitsprobleme an Bord"

Die Aufnahme der übrigen 121 Bootsflüchtlinge lehnte die Regierung in Valetta nach eigenen Angaben ab. Sie harren bereits seit neun Tagen an Bord des Schiffes der spanischen Organisation Proactiva aus.

Kurz zuvor hatte die Hilfsorganisation Maltas Entscheidung im Kurzbotschaften-Dienst Twitter kritisiert, da diese Spannungen auf dem Schiff ausgelöst habe. Die Entscheidung Maltas habe zu einem "ernsthaften Sicherheitsproblem an Bord" geführt, erklärte Oscar Camps, Gründer von Proactiva. Die Angstzustände der Menschen seien "unerträglich".

Am Freitagmorgen hatte der US-Schauspieler Richard Gere den 121 Migranten und der Besatzung der "Open Arms" einen Besuch abgestattet. "Ich bin von Lampedusa aus hergekommen. Wir haben so viel Wasser und Nahrung wie möglich für jeden an Bord mitgebracht", sagte er in einem von Proactiva Open Arms veröffentlichten Video. Alle seien wohlauf gewesen, aber es sei wichtig, dass sie nun "einen freien Hafen erreichen, von Bord gehen und ein neues Leben starten" könnten, sagte der Schauspieler.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.