Sie sind hier:

Rettungsschiff in Italien - Kinder haben "Diciotti" verlassen

Datum:

Italiens Innenminister Salvini hat jugendlichen Migranten erlaubt, die "Diciotti" zu verlassen. Die anderen Flüchtlinge dürfen aber nicht von Bord.

Migranten harren weiter auf dem Küstenwachschiff «Diciotti» aus.
Migranten harren weiter auf dem Küstenwachschiff «Diciotti» aus. Quelle: Orietta Scardino/ANSA/AP/dpa

Nach tagelangem Warten an Bord durften 30 minderjährige Migranten das Schiff "Diciotti" der italienischen Küstenwache in Sizilien verlassen. Laut Innenministerium in Rom gingen die zwischen 14 und 16 Jahre alten Jugendlichen in der Nacht von Bord.

Die übrigen 147 Menschen durften weiterhin nicht im Hafen von Catania aussteigen. Italiens Innenminister Matteo Salvini verlangt, dass auch andere EU-Länder Migranten von dem Schiff übernehmen. Auch an Deutschland gab es eine Anfrage.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.