Sie sind hier:

Rettungsschiff vor Malta - "Lifeline" muss weiter warten

Datum:

Eine Lösung zeichnet sich zwar ab, aber noch harrt das Rettungsschiff "Lifeline" weiter der Erlaubnis zum Anlegen. Kritik wird an der Bundesregierung laut.

Andere EU-Länder wollen Migranten von der «Lifeline» aufnehmen.
Andere EU-Länder wollen Migranten von der «Lifeline» aufnehmen.
Quelle: Hermine Poschmann/Mission Lifeline/dpa

Das deutsche Rettungsschiff "Lifeline" wartet auf dem Mittelmeer immer noch auf die Einfahrt in einen Hafen Maltas. Die Hilfsorganisation Mission Lifeline erklärte, bisher habe das Schiff mit rund 230 Migranten an Bord keine Erlaubnis zum Einlaufen.

Kritik wurde an der Bundesregierung laut, die sich zu dem Fall noch nicht geäußert hat. Malta will das Schiff nur einlaufen lassen, wenn die Flüchtlinge unter den EU-Staaten aufgeteilt würden. Unklar ist, ob Deutschland sich daran beteiligt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.