ZDFheute

Sieben Millionen Liter Wein gesperrt

Sie sind hier:

Rheinland-Pfalz - Sieben Millionen Liter Wein gesperrt

Datum:

In Rheinland-Pfalz sind sieben Millionen Liter Wein gesperrt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen falsch deklariertem Wein.

Die Sonne strahlt auf Weinreben. Symbolbild
Die Sonne strahlt auf Weinreben. Symbolbild
Quelle: Silas Stein/dpa

Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach ermittelt wegen Weinbetrugs im großen Stil gegen neun Beschuldigte. Sieben Millionen Liter Wein seien vom rheinland-pfälzischen Landesuntersuchungsamt gesperrt worden, sagte ein Sprecher der Behörde.

Grundlage der Ermittlungen sind eine Million Liter falsch deklarierter Wein. Dabei soll es sich um sogenannte Verschnitte handeln, in denen mehrere Weinsorten oder -qualitäten miteinander vermischt werden. Diese seien als reine Weinsorten verkauft worden.

Dem Geschäftsführer einer Weinkellerei aus Rheinhessen, seinen Mitarbeitern und Winzern wird banden- und gewerbsmäßiger Betrug sowie Irreführung nach dem Wein- und Ökolandbaugesetz vorgeworfen.

Übermengen müssen zu Industriealkohol verarbeitet werden

In einem kleineren Umfang sei auch Biowein mit konventionellem Wein vermischt worden. Das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt sperrte nach eigenen Angaben insgesamt sieben Millionen Liter Wein. Das bedeutet, dass der Wein der betroffenen Weinkellerei nicht weiter verkauft werden darf, bis der Vorwurf geklärt ist. Anschließend werde entschieden, wie es mit dem gesperrten Wein weitergehe.

Aufgefallen seien die Verschnitte im Oktober 2018. Damals seien Übermengen vermarktet worden, die nicht hätten verkauft werden dürfen. "Übermengen müssen aus Qualitätsgründen zu Industriealkohol verarbeitet werden", erklärte der Sprecher. Dabei hätten sich Hinweise auf Verschnitte ergeben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.