Sie sind hier:

Riffe bleichen immer häufiger - Korallen fehlt oft Erholungsphase

Datum:

Von Korallenbleichen können sich die Riffe gewöhnlich erholen. Doch inzwischen geschehen sie so häufig, dass dies oft nicht möglich ist.

Korallenriffe bieten Schutz für zahlreiche Meereslebewesen.
Korallenriffe bieten Schutz für zahlreiche Meereslebewesen. Quelle: Andreas Dietzel/ARC Centre of Excellence in Coral Reef Studies/dpa

Korallenriffe bleichen immer häufiger aus. So verkürzten sich die Abstände zwischen zwei dieser Ereignisse pro Standort drastisch. Betrug der Abstand zu Beginn der 1980er Jahre im Durchschnitt noch 25 bis 30 Jahre, so sind es seit 2010 nur noch 6 Jahre. Die Zahlen stammen von der James Cook University in Townsville (Australien).

Diese Zeit sei zunehmend "zu kurz für eine komplette Erholung der vollentwickelten Gemeinschaften" am Riff, heißt es. Die Erholung dauere 10 bis 15 Jahre.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.