Sie sind hier:

Ringen um Arbeitsrecht - Handwerk will flexibler arbeiten

Datum:

Der klassische Acht-Stunden-Arbeitstag gerät immer mehr ins Wanken. Die Wirtschaft dringt auf gesetzliche Veränderungen.

Fliesenleger bei der Arbeit. Archivbild
Fliesenleger bei der Arbeit. Archivbild Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Das Handwerk in Deutschland erwartet eine Lockerung der gesetzlichen Regeln zur Arbeitszeit. Seine Branche hoffe, dass der neue Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) bereit sei, mehr Flexibilität bei Arbeitszeiten zuzulassen, sagte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, der "Rheinischen Post".

Die Arbeitgeber dringen darauf, statt der höchstens acht Stunden pro Tag nur noch eine maximale Wochenarbeitszeit im Gesetz festzuschreiben.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.