Sie sind hier:

Ringen um Rauchverbot - Spannungen in Wiener Koalition

Datum:

Die FPÖ will das geplante Rauchverbot in Österreich kippen. Dagegen formiert sich ein starker Widerstand. Das macht den Koalitionspartner ÖVP nervös.

Die Wiener Koalition streitet über ein geplantes Rauchverbot.
Die Wiener Koalition streitet über ein geplantes Rauchverbot. Quelle: Helmut Fohringer/APA/dpa

In Österreich nehmen die koalitionsinternen Spannungen zu. Inzwischen haben sich mehrere Ministerpräsidenten der konservativen ÖVP offen gegen die FPÖ-Haltung gewandt, das für 1. Mai geplante Rauchverbot in der Gastronomie zu kippen.

Hintergrund ist der Zuspruch für die Nichtraucher-Kampagne "Don't smoke", die binnen weniger Tage fast 370.000 Menschen unterschrieben haben. Niederösterreichs Ministerpräsidenten Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) riet der FPÖ, "die Situation neu zu bewerten".

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.