Sie sind hier:

Rizin-Briefe an US-Regierung - FBI nimmt Verdächtigen fest

Datum:

Hochgiftige Post an Trump und seine Regierung: Nach dem Fund von Briefen mit Rizin sitzt der mutmaßliche Absender in Haft.

Das Weiße Haus in Washington. Symbolbild
Das Weiße Haus in Washington. Symbolbild
Quelle: Tim Brakemeier/dpa

FBI-Ermittler haben im US-Bundesstaat Utah einen Mann festgenommen. Er wird verdächtigt, an Präsident Donald Trump und Regierungsstellen Briefe mit hochgiftigen Substanzen geschickt zu haben. Berichten zufolge stammt der Mann aus der Stadt Logan.

"Erste Ermittlungen zeigen, dass es sich bei der Substanz um Samen des Wunderbaums handelt, aus denen Rizin hergestellt wird", teilte eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums mit. Rizin ist ein hochgiftiger Kampfstoff, der bei Anschlägen eingesetzt wird.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.